zum Inhalt zur Navigation

Anerkennung der Ausbildung zur Heimhelfer:in

Das Angebot f├╝r Erg├Ąnzungs- und Eignungspr├╝fungen bzw. einen Anpassungslehrgang richten sich an Personen, die in ihrem Heimatland bereits eine Ausbildung als Heimhilfe oder Betreuer:in absolviert und einen beh├Ârdlichen Anerkennungsbescheid erhalten haben. Der theoretische bzw. praktische Ausbildungsanteil richtet sich nach dem vorgegebenen Inhalt des beh├Ârdlichen Bescheids.

Das Fonds Soziales Wien Bildungszentrum vermittelt f├╝r diese Ausbildung sorgf├Ąltig ausgew├Ąhlte

Praktikumspl├Ątze in verschiedenen Wiener Sozial- bzw. Gesundheitseinrichtungen. Dieses Angebot wird durch zahlreiche Kooperationspartner: innen des Wiener Sozial- und Gesundheitswesens erm├Âglicht (z. B. Sozialeinrichtungen der Behindertenhilfe, Dachverband der Wiener Sozialeinrichtungen, Fonds Soziales Wien und Kuratorium Wiener Pensionisten-Wohnh├Ąuser).

Ausbildungsinhalte (je nach Bescheid)

  • Grundz├╝ge der Ergonomie und Mobilisation
  • Grundz├╝ge der Betreuung, Grundpflege und Beobachtung alter, behinderter und chronisch kranker Menschen
  • Einf├╝hrung in die Arzneimittellehre
  • Praktika

Aufnahmevoraussetzungen

  • Nostrifikationsbescheid
  • Nachweis der gesundheitlichen Eignung und Vertrauensw├╝rdigkeit (Strafregisterbescheinigung)
  • Ausreichende Kenntnisse der deutschen Sprache
  • Kranken- und Sozialversicherung f├╝r ├ľsterreich
  • Aufnahmetest und pers├Ânliches Gespr├Ąch
  • Immunit├Ątsnachweis (derzeit: Hepatitis A+B, Tetanus)

Bewerbungsunterlagen

  • Lebenslauf, Motivationsschreiben
  • Kopie des Bescheids (BMASGK oder MA 40)