zum Inhalt zur Navigation

Vorbereitungslehrgang der Schule f├╝r Sozialbetreuungsberufe

Vollzeitausbildung (2 Semester)

Sie wollen eine Ausbildung in der Sozialbetreuung oder in der Pflege machen, sind aber trotz einer grunds├Ątzlichen Eignung noch nicht dazu bereit? Der Vorbereitungslehrgang bietet berufliche Orientierung f├╝r Sozialbetreuungsberufe und wendet sich an folgende Zielgruppen:

  • Personen, die dem Unterricht nicht vollst├Ąndig folgen k├Ânnen (z. B. weil sie eine andere Unterrichtssprache als Deutsch hatten)
  • Personen, die am Unterricht noch nicht erfolgreich teilnehmen k├Ânnen
  • Personen, die in einem anderen Land glaubhaft eine Ausbildung absolviert haben, jedoch keinen Nachweis vorlegen k├Ânnen
  • Personen, die grunds├Ątzlich die Voraussetzungen f├╝r einen Besuch der Schule f├╝r Sozialbetreuungsberufe (noch) nicht erf├╝llen
  • Jugendliche, die bis zum 18. Lebensjahr ihre Ausbildungspflicht noch nicht erf├╝llt haben und sich beruflich orientieren wollen

Der positive Abschluss des Lehrganges berechtigt prinzipiell zum Eintritt in die Ausbildung an einer Schule f├╝r Sozialbetreuungsberufe.

F├╝r einen gef├Ârderten Schulplatz muss nach Abschluss des Vorbereitungslehrganges ein erneutes Auswahlverfahren durchlaufen werden.

Aufnahmevoraussetzungen

  • Vollendung des 16. Lebensjahres zum Lehrgangsbeginn
  • Nachweis der gesundheitlichen Eignung und Vertrauensw├╝rdigkeit (Strafregisterbescheinigung)
  • Ausreichende Kenntnisse der deutschen Sprache
  • Aufnahmetest und pers├Ânliches Gespr├Ąch

Bewerbungsunterlagen

  • Zeugnis ├╝ber die positive Absolvierung der allgemeinen Schulpflicht (wenn vorhanden)
  • Lebenslauf
  • Motivationsschreiben