zum Inhalt zur Navigation

Unterstützung bei der Basisversorgung (UBV)

Ausbildungsmodul gemäß GuKG §3

Vollzeitausbildung (ca. 5 Wochen)

Das Ausbildungsmodul „Unterstützung bei der Basisversorgung“ bietet gemäß § 3a GuKG die Grundlage für die Durchführung von unterstützenden Tätigkeiten bei der Basisversorgung in der Betreuung von Menschen mit Behinderung, sowie chronisch kranken und alten Menschen. Unter Berücksichtigung der Beteiligung der Betroffenen als Ausgangs- und Zielpunkt werden Haltungen, Kompetenzen und Know-how vermittelt. Nach Absolvierung des Ausbildungsmoduls sind die Ausbildungsteilnehmer:innen befähigt, unterstützende Tätigkeiten im Bereich der Basispflege und bei der Medikamenteneinnahme professionell durchzuführen. Am Ende des Ausbildungsmoduls findet eine Abschlussprüfung statt.

Ausbildungsinhalte aus der Alltagsbegleitung können bei einer Heimhilfeausbildung angerechnet werden.

Aufnahmevoraussetzungen

  • Freude am Umgang mit älteren, behinderten und betreuungsbedürftigen Menschen
  • Verlässlichkeit, selbstständige Arbeitsweise, Einsatzbereitschaft
  • Vollendung des 18. Lebensjahres
  • Vertrauenswürdigkeit (Strafregisterbescheinigung und Strafregisterbescheinigung Pflege und Betreuung)
  • für die Berufsausübung erforderliche Kenntnisse der deutschen Sprache (mind. B1)
  • persönliche und gesundheitliche Eignung (ärztliches Attest)
  • positiv absolvierter Aufnahmetest und persönliches Gespräch

Bewerbungsunterlagen

  • Lebenslauf
  • Motivationsschreiben
  • Nachweis über die positive Absolvierung der allgemeinen Schulpflicht oder einer abgeschlossenen Ausbildung